Aktuelles aus dem Handel

Dieselgipfel: Kunden und Innenstädte bezahlen für Fehler der Autoindustrie

Kritisch bewertet der Handelsverband Deutschland (HDE) die Ergebnisse des Dieselgipfels am Montag: „Jetzt sollen die Verbraucher über Steuergelder für die Versäumnisse der Politik und der Autohersteller bezahlen. Das ist ungerecht und schwächt die Kaufkraft sowie die ohnehin vielerorts angeschlagenen Innenstadt-Händler“ so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Die Bundesregierung müsse sicherstellen, dass die Autoindustrie nun liefere. „Weitere Millionen […]

HDE-Forum Handel 4.0: Auch in der Logistik ist der Kunde König

Beim HDE-Forum Handel 4.0 in Berlin betonte HDE-Logistikexperte Ulrich Binnebößel am Montag (5.11.), dass sich die Zeitfenster der Lieferdienste vor allem an den Bedürfnissen der Kunden ausrichten müssen: „Die schnelle Lieferung der im Internet bestellten Waren ist kein Selbstzweck. Viel wichtiger für die Kunden ist ein verlässliches, möglichst kleines Zeitfenster, in dem die Bestellungen eintreffen.“ […]

Sonntagsöffnung in Niedersachsen: Trotz guter Ansätze sorgt vorgelegter Gesetzentwurf nicht für Rechtssicherheit

Nach einem 2017 durch vorgezogene Landtagswahlen abgebrochenen Versuch der damaligen rot-grünen Landesregierung und anschließenden Monaten des Schweigens der neuen schwarz-roten Landesregierung, bewegt sich nun endlich wieder etwas beim Versuch einer dringend erforderlichen Neuregelung der verkaufsoffenen Sonntage in Niedersachsen. Die Landesregierung hat vor einigen Tagen einen Gesetzentwurf zur Änderung des Niedersächsischen Gesetzes über Ladenöffnungs- und Verkaufszeiten […]

Diesel-Paket mit vielen Unsicherheiten

Weiterhin große Unsicherheiten sieht der Handelsverband Deutschland (HDE) im Umgang der Bundesregierung mit Diesel-Fahrverboten und Nachrüstungen alter Diesel-Fahrzeuge. „Der Handel und seine Kunden brauchen Rechtssicherheit. Es muss rasch deutlich werden, dass niemand auf Grund von Versäumnissen der Automobilhersteller mit seinem Fahrzeug aus den Stadtzentren ausgesperrt wird“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Bei Fahrverboten drohten dem innerstädtischen […]

Handel fordert saubere Luft und attraktive Innenstädte ohne Fahrverbote

In der Debatte um Dieselfahrverbote sieht der Präsident des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser, die Zukunft der Innenstädte in Gefahr. In einem Brief an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer macht er deutlich, dass saubere Luft zwingend zu attraktiven Stadtzentren gehört. Gleichzeitig dürften aber nicht Verbraucher und Innenstadthändler die Zeche für die Versäumnisse der Autoindustrie bezahlen. „Wir brauchen […]

Grüne Umweltzone in Oldenburg: großer Schaden, kein Nutzen

Im Rahmen der inzwischen beendeten öffentlichen Auslegung der Fortschreibung des Luftreinhalteplans der Stadt Oldenburg haben wir uns grundsätzlich positiv zu den darin genannten Maßnahmen geäußert. Diese sind geeignet, die Luftqualität zu verbessern und insbesondere die entscheidende NO2-Konzentration am Heiligengeistwall unter den Grenzwert von 40 µg/m3 abzusenken. Bezüglich der Maßnahme „Einführung einer grünen Umweltzone“ haben wir […]

Diesel-Fahrverbote verhindern – erreichbare Innenstädte gewährleisten

Angesichts der wachsenden Zahl an Innenstädten mit Diesel-Fahrverboten macht der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Stefan Genth deutlich: „Zu attraktiven Stadtzentren gehört saubere Luft. Aber Fahrverbote zerstören alle Bemühungen um vitale Innenstädte, die die öffentliche Hand mit teuren Fördergeldern finanziert hat. Innenstadthandel und Dieselfahrer dürfen jetzt nicht die Zeche für die Versäumnisse der Automobilkonzerne und […]

Automobilhersteller in die Pflicht nehmen

Ein Kommentar von Michael Reink, Bereichsleiter Standort- und Verkehrspolitik Handelsverband Deutschland Endlich kommt die lang erhoffte Ankündigung des Staats an die Autofahrer, dass die Automobilhersteller nun durch „Hardware-Nachrüstungen“ in die Pflicht genommen werden. Einschänkend wird betont, dass Nachrüstungen nur dort stattfinden sollen, „wo es technisch und wirtschaftlich möglich ist“. Dass eine Nachrüstung „technisch“ Sinn machen […]

City-Maut und Fahrverbot: Innenstadt in Gefahr – Kommentar von M. Reink

Ein Kommentar von Michael Reink, HDE-Bereichsleiter Standort- und Verkehrspolitk Der Diesel und sein Schadstoffausstoß stehen weiter im Zentrum der politischen Debatte. Und das völlig zu Recht. So richtig und wichtig das Thema und die Diskussionen über mögliche Maßnahmen zur Luftreinhaltung in Innenstädten sind, so falsch sind aber auch Ideen zur Einführung einer City-Maut oder von […]

Fahrverbote und City-Maut

Ein Kommentar von Michael Reink, Bereichsleiter Standort- und Verkehrspolitik Handelsverband Deutschland Im Zuge der Diesel-Diskussion um Fahrverbote in den Innenstädten, kommt auch wieder die Idee einer City-Maut aus der Schublade. „Gerechtigkeit“ ist ein viel zitiertes Wort, das bei den zugegebenermaßen „ungerechten“ Fahrverboten für Dieselfahrer- und -fahrerinnen häufig zu lesen ist. Und richtig: Die Fahrer, bzw. […]