Aktuelles aus dem Handel

EU- Gebäudeeffizienzrichtlinie: Guter Kompromiss bei E-Ladesäulen

Der Rat der Europäischen Union hat in der überarbeiteten Gebäudeeffizienzrichtlinie einen guten Kompromiss zum verpflichtenden Aufbau von E-Ladesäulen erreicht. Die darin vorgesehenen Ausbauziele für Ladepunkte sind aus Sicht des Handelsverbandes Deutschland (HDE) ein gangbarer Weg. Der Kompromiss sieht vor, dass neue und umfassend renovierte Nichtwohngebäude mit mehr als zehn Stellplätzen künftig mit einem Ladepunkt ausgestattet […]

Lieferkette: Handel warnt vor EU-Eingriffen in Verhandlungsfreiheit

Die heutigen Vorschläge der EU-Kommission für neue Regulierungen bei Verhandlungen zwischen Handel und Herstellern bewertet der Handelsverband Deutschland (HDE) als überflüssig und schädlich. Am Ende könnten die geplanten Verbote die Preise im Lebensmitteleinzelhandel nach oben treiben. „Unfaire Handelspraktiken sind schon heute verboten, entsprechendes Fehlverhalten wird in Deutschland sehr effektiv sanktioniert. Wir brauchen hierzulande keine zusätzlichen […]

Geoblocking-Verordnung überfordert Mittelstand im Online-Handel

Nach wie vor kritisch sieht der Handelsverband Deutschland (HDE) die gestern vom EU-Parlament in Straßburg angenommene Geoblocking-Verordnung. „Das überfordert im Ergebnis vor allem den mittelständischen Online-Handel“, so der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp. Mit Hilfe von Geoblocking können Anbieter von Inhalten und Produkten im Internet ihre Webseiten für bestimmte Länder oder Regionen einschränken oder die Verbraucher […]

Weltwirtschaftsforum: Online-Handel braucht mehr Harmonisierung

Anlässlich des in diesen Tagen laufenden Weltwirtschaftsforums in Davos betont der Handelsverband Deutschland (HDE) die große Bedeutung eines harmonisierten internationalen Rechtsrahmens für einen vielfältigen E-Commerce. „Die WTO muss weltweit einen fairen Rahmen setzen. Insbesondere mittelständische Unternehmen können sich im globalen E-Commerce ansonsten nicht behaupten“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Die Branche sei geprägt von einigen großen, […]

Europäisches Gerichtsurteil kein Freifahrtschein für Verkaufsbeschränkungen

Mit Blick auf das heute veröffentlichte Urteil des Europäischen Gerichtshofes zum selektiven Vertrieb stellt der Handelsverband Deutschland (HDE) fest: „Das ist kein Freifahrtschein für die Markenhersteller, Händlern künftig den Verkauf ihrer Waren über Plattformen zu verbieten. Vielmehr haben die Richter klargestellt, dass Vertriebsbeschränkungen durch die Industrie enge Grenzen gesetzt sind“, so der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan […]

HDE-Präsident warnt vor Protektionismus in Europa

In seiner Rede zur Lage der Europäischen Union hat Kommissionspräsident Juncker aus Sicht des Handelsverbands Deutschland (HDE) heute die richtigen Akzente gesetzt. „Eine zukunftsorientierte Handelspolitik, die faire und offene Handelsbeziehungen zwischen der EU und den anderen Weltregionen gestaltet, liegt auch im zentralen Interesse des Einzelhandels“, sagt HDE-Präsident Josef Sanktjohanser. Eine global wettbewerbsfähige EU braucht mehr […]

EU-Umfrage: Deutliches Signal gegen Bargeldobergrenze

Die EU-Bürger wollen keine Bargeldobergrenze. Das zeigt eine Umfrage der EU-Kommission, an der sich vor allem Deutsche, Franzosen und Österreicher beteiligten. „95 Prozent der Befragten sprechen sich gegen die Einführung einer Bargeldobergrenze aus. Die Politik sollte akzeptieren, dass jegliche Einschränkung im Umgang mit Bargeld gegen den Willen der Bevölkerung ist“, so HDE Zahlungsexperte Ulrich Binnebößel. […]

Binnenmarkt-Informationstool: Überflüssige Bürokratie aus Brüssel

Vor der EU-Ratsarbeitsgruppensitzung am kommenden Dienstag warnt der Handelsverband Deutschland (HDE) vor neuer Bürokratie für Handelsunternehmen: „Die EU-Kommission will den Betrieben durch das sogenannte Binnenmarkt-Informationstool neue bürokratische Informationspflichten auferlegen. Das überfordert und belastet die Unternehmen unnötig“, so HDE-Experte Peter Schröder. Die vorgeschlagene Verordnung soll es der EU-Kommission ermöglichen, Marktinformationen direkt von Unternehmen abzufordern – zum […]

Überarbeitung der EU-Verpackungsrichtlinie bringt Binnenmarkt in Gefahr

Gemeinsam mit 65 europäischen und nationalen Verbänden warnt der HDE vor Plänen der EU-Mitgliedsstaaten zur Überarbeitung der EU-Verpackungsrichtlinie. „Am Ende drohen hier große Einschränkungen für den europäischen Binnenmarkt“, so der stellvertretende Büroleiter des HDE in Brüssel, Götz Brandau. Die aktuell gültige Richtlinie dient der Verwirklichung und Sicherung des Binnenmarktes und soll durch die Angleichung nationaler […]

Internationaler Online-Handel: Faire und unbürokratische Steuererhebung gefordert

Positiv bewertet der Handelsverband Deutschland (HDE) die Ankündigung der Länderfinanzminister bei ihrem Treffen Ende vergangener Woche, entschlossen gegen Umsatzsteuerbetrug im Online-Handel vorzugehen. „Der Staat muss international für zumindest annähernd gleiche Wettbewerbsbedingungen sorgen. Das gilt auch für die Steuern. Ansonsten werden einheimische Händler, die in Deutschland ihre Steuern zahlen, gegenüber ausländischen Online-Händlern benachteiligt“, so der stellvertretende […]